FERNSEHFILME

Direkter Download von der Adobe Website:

Get Adobe Flash player

Mein Sohn, der Klugscheisser (2015)

MSDK-Bild1 MSDK-Bild2 MSDK-Bild3

BESETZUNG

Debbie Höffner:Alwara Höfels

Jerôme Höffner:Maximilian Ehrenreich

Marco:Adam Bousdoukos

Dr. Laas:Barbara Philipp

Dr. Kleybold:Heikko Deutschmann

Schuldirektor:Oliver Törner

Said:Zoran Pingel

Jan:Marno Quandt

Noah:Luke Vogelbein

Vater von Jan:Albrecht Ganskopf

Klassenlehrer:Leon Ullrich

Kunstlehrerin:Regine Hentschel

u.v.a.

STAB

Buch:Pia Strietmann
& Lea Schmidbauer, nach einer Idee von Michael Hofmann

Regie:Pia Strietmann

Kamera:Eeva Fleig

Schnitt:Sebastian Thümler

Komponist:Martin Stock

Szenenbild:Sonja Strömer

Kostüm:Petra Kilian

Maske:Alexandra Lebedynski
Jeanette Kellermann

Licht:Johannes Kötter

Ton:Kai Nührmann
Maarten van de Voort

Casting:Marion Haack

Regieassistenz:Claudia Horst

Loc. Scout:Jan Zigulla

Aufnahmeleitung:Niels Hansen

Filmgeschäfts-
führung:
Ulla Dorny

Business & Legal:Andrea Terres

Produktionsltg.:Peter Nawrotzki

Producer:Karsten Willutzki

Redaktion:Katja Kirchen

Produzentin:Heike Wiehle-Timm

 

Eine Relevant Filmproduktion im Auftrag der ARD Degeto, 2015.

KURZINHALT

Mein Sohn, der Klugscheißer“ ist eine warmherzige Komödie über Hochbegabung – und übers Loslassen.
Deborah „Debbie“ Höffner ist Busfahrerin in einer kleinen Stadt bei Hamburg und alleinerziehende Mutter. Ihr zehnjähriger Sohn Jerôme ist kein einfaches Kind und in der Schule völliger Außenseiter. Mal verblüfft er alle mit seinem Wissen, mal kann er die schlichtesten Dinge nicht.
Als Jerôme bei einer Auseinandersetzung in der Schule einen anderen Jungen, der ihn schon länger gemobbt hat, versehentlich ernsthaft verletzt, ist der Aufruhr in der Schule groß: Klassenkonferenz, psychologische Beurteilung.
Die Psychologin Dr. Laas kann in dem nerdigen Jungen jedoch keine Aggressivität erkennen und vermutet, Jerôme könne hochbegabt sein. Als sie Debbie von der Möglichkeit eines speziellen Internats für Hochbegabte erzählt, flippt Debbie total aus. Als ehemaliges Heimkind kann sie den Gedanken nicht ertragen, ihren Sohn hinter Internatsmauern zu wissen.  Sie hat Angst um Jerôme und vielleicht auch um sich? Und Jerôme? Gerade hat er in Said einen Freund gefunden, der als Intensivtäter von allen gefürchtet wird, aber Jerôme zu gezwungener Anerkennung verhilft. Aber reicht ihm das?

TERMINE

Erstausstrahlung im ERSTEN: Freitag, 07.10.2016 um 20:15Uhr

Wiederholungen:

22.09.2017, 20:15Uhr, ARD

11.10.2016, 15:30Uhr, ONE
12.10.2016, 06:45Uhr, ONE
12.10.2016, 12:30Uhr, ONE

 

FESTIVALS/PREISE

-

DETAILS

Dreharbeiten vom 6.8.2015 bis 8.9.2015 in Hamburg und Umgebung sowie Kiel. Arbeitstitel: "Crazymama"