• Drehbuch

    Astrid Ruppert
  • Regie

    Ulrike Grote
  • Kamera

    Thomas Vollmar
  • Musik

    Jörn Kux
  • Redaktion ZDF

    Nele Willaert, Silvia Hubrich
  • Produzentin

    Heike Wiehle-Timm

 

Apropos Glück

 

Ausgerechnet bei ihrer Geburtstagsfeier bricht Majas (Janna Striebeck) perfekte Familienwelt zusammen: ihr Mann (Martin Lindow) betrügt sie. Majas Leben steht Kopf, und ein ganzer Freundeskreis wird durcheinandergewirbelt. Kurzerhand schmeißt sie ihren Mann raus. Eine Erschütterung der heilen Welt, die auch bei den beiden befreundeten Paaren Dämme brechen lässt. Alte und neue Lebenswünsche kommen hervor und sechs Menschen Mitte 40 stellen sich die Frage: Was ist für mich Glück? Viel zu lange war allen das Glück in der Routine des Alltags flöten gegangen. Maja und ihr Mann Florian, mit den zwei Kindern, dem perfekt dekorierten Reihenhaus, dem eigenen Betrieb. Ihre Be­ziehung – von außen perfekte Fassade und innen morsch. Das wird durch Florians Affäre schlagartig deutlich. Maja will erstmal gar nichts mehr von ihm wissen und befindet sich in einem emoti­onalen, irrationalen, teils hysterischen Chaos, das so eine Erup­tion mit sich bringt. Zum Glück stehen ihr die beiden Freundinnen Jule und Angela bei, feucht-fröhliche Mädelsabende inklusive.

 

Aber auch bei Jule und ihrem Mann Jan (Karoline Eichhorn, Joachim Raaf) steht das gemeinsame Leben komplett auf dem Prüfstand. Er wollte immer als Pfarrer in einer Gemeinde arbeiten und nicht als Lehrer. Aber Jule kann sich ein Leben als Gattin eines Geistlichen nicht vorstellen. Angela und ihr Mann Hans (Katharina Müller-Elmau, Peter Jordan) müssen sich eingestehen, dass sie beide ganz unterschiedliche Prioritäten haben und ihre Lebens­entwürfe immer weiter auseinanderdriften.

 

Sechs erwachsene Menschen stellen fest, dass sie zu jung sind, um sich mit dem durchorganisierten, hohlen Alltag abzufinden und zu alt, um einfach ein halbes Leben wegzuwerfen. Das ist ko­misch und tragisch und ganz normal. Nur nicht für die, die mit­tendrin stecken in ihrem Kampf um ein leuchtenderes Leben.

 

Darsteller

Janna Striebeck ǀ  Martin Lindow ǀ  Katharina Müller-Elmau ǀ  Peter Jordan ǀ  Karoline Eichhorn ǀ  Joachim Raaf ǀ  Nicole Heesters ǀ  Anouk Bödeker ǀ  Linas Mahncke ǀ  Leona Schübel ǀ  Aaron Hilmer ǀ  Sabine Hahn ǀ Anne Weber u.a.

 

Team

Buch Astrid Ruppert ǀ Regie Ulrike Grote ǀ Kamera Thomas Vollmar ǀ Schnitt Jan Ruschke ǀ Komponist Jörn Kux ǀ Mischung Ralph Thiekötter ǀ Szenenbild Anna Allaeddine ǀ Kostüm Anette Schröder ǀ Maske Monika Knauf ǀ Ton Torsten Többen ǀ Casting Gitta Uhlig Casting ǀ Produktionsleitung Peter Nawrotzki ǀ Producer Nikola Bock ǀ Redaktion ZDF Nele Willaert, Silvia Hubrich ǀ Produzentin Heike Wiehle-Timm

 

Eine Relevant Film Produktion im Auftrag des ZDF, 2015.

Erstausstrahlung am 13.10.2016 um 20:15 Uhr im ZDF 

 

Festivals ǀ Preise

Gewinner des Hamburger Produzentenpreises für Deutsche Fernsehproduktionen  – 24. Filmfest Hamburg 2016

 

 

 

Bildnachweis I ‚Apropos Glück‘ © ZDF I Georges Pauly