• Drehbuch

    Manfred Kosmann
  • Drehbuchbearbeitung

    Hardi Sturm
  • Regie

    Jan Růžička
  • Kamera

    Gunnar Fuß
  • Schnitt

    Marcel Peragine
  • Musik

    Micki Meuser
  • Redaktion ZDF

    Berit Teschner
  • Produzentin

    Heike Wiehle-Timm

Ein Lächeln nachts um vier

 

Gegensätzlicher könnten Lebensentwürfe kaum sein: Jung, attraktiv und ehrgeizig verfolgt Jule (Natalia Belitski) ihr Leben mit einem klaren Plan. Das Examen in Jura ist kaum abgelegt, da hat sie bereits das Vorstellungsgespräch für ihren Traumjob in der Tasche. „Pläne sind dafür da, um sie über den Haufen zu schmeißen“ lautet hingegen das Motto des selbstbewussten Max (August Wittgenstein). Der Soap-Star genießt das Dasein frei, ungebunden und in vollen Zügen. Schon bei ihrer ersten Begegnung ist Jule daher klar: „Der Typ geht für mich gar nicht!“. Umso mehr überrascht sie sich selbst, als es ausgerechnet Max ist, der sie in der Nacht ihrer Examensparty mitten ins Herz zu treffen vermag. Gerade jetzt, wo Jules Traumjob sie nach Jordanien ruft!

 

Ein erstes Mal vermag das Leben die Beiden auseinanderzureißen, die Verbindung der schicksalhaften Begegnung dieser einen Nacht jedoch bleibt. So beginnt über die folgenden Jahre ein schon fast aussichtslos scheinender Kampf gegen die Ungleichzeitigkeit der eigenen Liebe, der Beiden vor allem eines abverlangt: die eigenen Lebensentwürfe zu hinterfragen und sich wirklich einzulassen.

 

Als Jules Großeltern: Cornelia Froboess und Thilo Prückner

 

Darsteller

Natalia Belitski ǀ August Wittgenstein ǀ Cornelia Froboess ǀ Tilo Prückner ǀ Lucie Heinze ǀ Nicholas Reinke ǀ Till Butterbach ǀ Max Herbrechter ǀ Kotti Yun ǀ Joachim Raaf ǀ Hardi Sturm ǀ Laura Uhlig u.a.

 

Team

Drehbuch Manfred Kosmann, Bearbeitung Stephanie Blöbaum, Dialoge Hardi Sturm ǀ Regie Jan Růžička ǀ Kamera Gunnar Fuß ǀ Schnitt Marcel Peragine ǀ Szenenbild Sonja Strömer ǀ Kostüm Astrid Möldner ǀ Maske Miriam Kluge, Ulrich Ritter ǀ Ton Kai Nührmann ǀ Komponist Micki Meuser ǀ Mischung Arne Dammann ǀ Casting Gitta Uhlig ǀ Produktionsleitung Peter Nawrotzki ǀ Producer Tobias Rosen ǀ Redaktion ZDF Berit Teschner ǀ Produzentin Heike Wiehle-Timm

 

 

Eine Relevant Film Produktion im Auftrag des ZDF, 2017.

Erstausstrahlung am Sonntag, 10.12.2017 um 20:15 Uhr im ZDF 

 

Festivals ǀ Preise

Premiere auf den 39. Biberacher Filmfestspielen 2017

 

 

 

Bildnachweis I ‚Ein Lächeln nachts um vier‘ © ZDF I Christine Schroeder / Sandra Höver